Netzwerktreffen der Migrantenorganisationen in und um Ludwigsburg

Liebe Aktive der Migrantenvereine, liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Verein „Treffpunkt für interkulturelle Zusammenarbeit e.V." ist eine gemeinnützige Migrantenorganisation mit Sitz in Ludwigsburg. Unser Anliegen ist es, die Integrationsbestrebungen der Migranten in und um Ludwigsburg zu unterstützen. Auch möchten wir durch verschieden Aktionen Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammen bringen und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zur interkulturellen Verständigung.

Im Rahmen des Projektes des Amtes für Migration und Flüchtlinge (AMIF) „Stark vor Ort – Migrantenorganisationen qualifizieren“ und der Förderung durch den Paritätischen Gesamtverband laden wir vom Treffpunkt für interkulturelle Zusammenarbeit TIZ e.V. Sie alle zu unserem Netzwerktreffen der Migrantenorganisationen in und um Ludwigsburg am Donnerstag, den 24.05.2018 um 18:00 Uhr in den großen Bärensaal in der Schlossstraße 7-9 in Ludwigsburg ein.

Ziel dieses Treffens ist es, am Beispiel der Arbeitsagenturen / Jobcenter, die Beteiligung und Teilhabe in der Gesellschaft durch Mitgestaltung und Mitbestimmung vor Ort zu verstärken und gemeinsam zu überlegen, wie die gleichberechtigte Einbeziehung, Nutzung und Anerkennung der Kompetenzen von Migrantenorganisationen bei der Gestaltung von Bildungs- und Integrationsangeboten für Migranten besser gelingen kann. Es werden bestehende Probleme diskutiert und mögliche Lösungsansätze mit Beteiligung von Migrantenvereinen aufgezeigt.

Es spricht und diskutiert mit dem Publikum:

- Dipl. Ing. Cemalettin Özer, interkultureller Organisations- und Personalberater im Bereich interkulturelle Bildung und Beratung. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der MOZAIK gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote. mbH in Bielefeld

- Kamal Ahmad, Jurist und seit 2013 persönlicher Ansprechpartner im Jobcenter Mitte/Nord Stuttgart für den Bereich Migration. Er engagiert sích in den Bereichen Religionen, Integrationspolitik und den interreligiösen Dialog. Seit 2010 ist er zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Ahmadiyya Muslim Jamaat Stuttgart

Wir würden uns sehr über eure Teilnahme freuen.

Eine Anmeldung ist bis zum 18. Mai 2018 erwünscht unter E-Mailadresse: info@tiz-lb.de

Für Rückfragen stehen

Frau Sema Sengül (0178 5065975) und
Herr Ali Kolcu (0157 76472010) gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Sema Sengül
Vorstandsvorsitzende

Programm

18:00   Ankommen der Teilnehmenden (mit Getränken und Snacks)
     
18:30   Begrüßung & Vorstellung des Projektes
     
18:50   Vortrag: „Migrantenorganisationen als Kooperationspartner von Kommunen – Chancen und Herausforderungen“, Cemalettin Özer
     
19:30   Vortrag: Wie können sich Migrantenorganisationen aktiv gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen mit Migrationshintergrund einbringen?“, Kamal Ahmad
     
20:00   Fragen und Diskussion im Plenum
     
20:30   Austausch über mögliche weitere (gemeinsame) Schritte
     
21:00   Abschluss der Veranstaltung

Moderation: Basri Askin, Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg

Zurück